Mit ein bißchen Mut geht das schon!

hann101114figurausgeschnittenNacht

Immer, wenn es um Kommunikation geht, entstehen auch Missverständnisse. So war es auch bei der Berichterstattung letzte Woche durch ein Fernsehteam.

Eigentlich sahen die Pläne des Fernsehteams vor, eine fortlaufende Dokumentation über den Workshop zu drehen. Wie sich beim letzten Dreh herausstellte, gingen alle Beteiligten aber von verschiedenen Voraussetzungen aus.
Den Hörenden war nicht bewusst, dass hörgeschädigte Menschen Fernsehen anders wahrnehmen als Hörende. Die Hörgeschädigten wünschten sich, dass die einzelnen Sequenzen länger werden als üblich. Zudem sollten die Beteiligten möglichst alle zu sehen sein. Optimal für Hörgeschädigte wäre es, wenn die Fernsehbilder so aussehen würden, dass problemlos von den Lippen gelesen werden könnte. Das ist alles nicht so einfach zu bewerkstelligen. Den Hörgeschädigten sollte auch klar sein, dass es sein könnte, dass Hörende einfach abschalten, wenn diese Zugeständnisse beim Dreh gemacht würden. Der Fernsehbeitrag wäre ihnen so eventuell zu zäh und zu langweilig. Wäre das nicht schade?
Niemandem ist damit gedient, wenn nur im Sinne der Hörenden beziehungsweise nur im Sinne der Hörgeschädigten berichtet würde. Kompromisse und Zugeständnisse sollten bestenfalls von beiden Seiten kommen. Nur so wären Berichte möglich, die beide Seiten interessieren, wäre ein weiterer Schritt im Aufeinanderzugehen und im Verständnis für einander getan.

Das Fernsehteam fühlte sich durch die Erwartungen der Hörgeschädigten für den Dreh in die Ecke gedrängt. Der große Begriff von Pressefreiheit geisterte durch den Raum. Das tut uns sehr leid! Niemals käme uns in den Sinn, die Freiheit der Presse in irgendeiner Art beschneiden zu wollen. Die Art und Weise der Berichterstattung liegt einzig und alleine beim Fernsehteam.

Das Workshop-Team hofft sehr, dass alle Beteiligten, sowohl Hörgeschädigte als auch Hörende vom Workshop und auch vom Fernsehteam, die Angelegenheit in den nächsten Wochen noch einmal überdenken werden und am Ende zu Zugeständnissen bereit sind. Es würde uns riesig freuen, wenn unser Projekt auch weiter fernsehtechnisch beleuchtet werden würde.

Kommunikation ist alles!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s